Hintergrundwissen & Grundlagen

Sinokinesiologie

Therapien für die Seele: Die Seele ist dein höchstes Selbst. Benutze deinen Verstand um die Botschaften des Herzens zu verstehen, deinen Geist, um dich dabei führen zu lassen und deinen Willen, um dann für dein Selbst zu sorgen.

Die Kinesiologie, wie sie seit wenigen Jahrzehnten im Westen bekannt ist, nutzt den Muskeltest (meistens mittels des Armes), um mit Hilfe des menschlichen Energiefeldes dargebotene Therapeutika zu bewerten. So werden meist Nahrungsergänzungsmittel, Medikamente u.a. auf ihre Reaktion mit dem „Körper“ getestet. Eine theoretische Grundlage, um dieses Vorgehen erklärbar zu machen, gibt es unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten nicht.


Dennoch hat sich dieses Verfahren immer weiter verbreitet und findet auch Eingang in der Laienanwendung. Diese Entwicklung sehe ich grundsätzlich positiv. Sie stärkt die Kompetenz des Patienten und ermutigt ihn, in der „Erforschung“ seiner Krankheit entscheidend selbst beteiligt zu sein.

Aus dem Bestreben, die eigene Kompetenz so weit wie möglich dem Patienten erfahrbar zu, ist in der Praxis Dr. Finke die Arm-Tensor-Methode entwickelt worden. Hierbei wird der Patient durch 3 kleine Akupunkturnadeln in die Lage versetzt, selbst seine Armreaktion beurteilen zu können. Damit stellt sich die berechtigte Frage, was den Menschen dazu befähigt, diese Wissenstiefe zu beherbergen, ohne im Alltag davon Kenntnis zu nehmen. Da sich im Westen die Erklärungen aufgrund der Verdrängung von spirituellen Konzepten wie Seele oder Geist schwierig gestalten, bieten die alten Traditionen der chinesischen Medizin vor der Kulturrevolution eine Möglichkeit, sich eines theoretischen „Rüstzeuges“ zu bedienen und dieses wieder nutzbar zu machen.

In der Sinokinesiologie nach Dr. Finke werden Akupunktur und Qi Gong-Techniken verbunden. Damit wird eine intensivere Verbindung zu den inneren Wissensressourcen ermöglicht und so eine Selbstheilungsstrategie durch innere Führung (Geist) ergänzt. Diese innere Führung wird in den Bereichen Kinesiologie (Arm-Tensor-Methode) und Imagination (bithymes Seelenerleben) ein so wesentlicher Bestandteil der Behandlung, dass das Verständnis und die methodische Aktivierung dieses Potentials im Folgenden im Gesamtkontext beschrieben werden soll.

Legende:

   Wesensanteil
   Wirkprinzip
   Kurze Erläuterung
   Spirituelles Prinzip



Gehirn

Distanzierung von Denkautomatismen durch Achtsamkeit

Die Transformation von ständigen Gedanken (Grübeln, Sorgen, Planung) zu innerer Beobachtung führt zu Entspannung und Distanzierung

Anhanftung
Psyche

Transformation von Kontrolle zu Gelassenheit

Die Steuerungsfunktion des "Ichs" kann zu einer einseitigen Ausrichtung des Denkstils führen. Der freie Wille ermöglicht die Autonomie, Flexibilität und Toleranz, die zur inneren Balance der Wesensanteile führt (Harmonie).

Freier Wille/Demut/Gelassenheit
Leib-Bewusstsein

Erfahrung des Leibes als energetisch belebter und beseelter Körper

Durch die Verbindung der Wesensanteile über den Leib wird Ganzheit erfahren.

Ganzheit/Bewusstsein
Seele

Zugang zur eigenen Seele durch Öffnung des Herzens

Das seelische Befinden spiegelt sich in Bildern, Geschichten, Symbolen und Symptomen. Krankheitsauslösende Emotionen werden in Herzensqualitäten transformiert.

Tugenden/Ethos
Geist

Verbindung zu inneren geistigen Ressourcen

Die konstruktive Führung durch innere spirituelle Ressourcen führt über Lösungsgeschichten zur Beseitigung von Blockaden.

Transzendenz innen/aussen